☀️ 3.

Wirbel 3 (L5) ist psychosomatisch verbunden mit deinen Zehen, deinen Füßen, deinen Fußgelenken und deinen Beinen. In diesem Abschnitt deiner Reise überprüfst du die Richtigkeit deines Weges. Dabei hilft dir die 40-Tage-Kriya “Der Weg des Herzens” (siehe Video).

Kundalini Yoga Übungen zum Mitmachen (ung. 16 Minuten) basierend auf das Buch “Kundalini Yoga als Seelenreise” von Satya Singh

Im Laufe der 40 Tage, kannst du wenn du möchtest, die Kriya aufbauen zu die ursprünglich angegebene Zeit: 11 bis 31 Minuten.

DU KANNST ÜBERALL AUF DER GANZEN WELT NACH BEFRIEDIGUNG SUCHEN, ABER DIE ERFÜLLUNG MUSS VON INNEN KOMMEN.

— yogi bhajan
Wirbel 3: “Ich bin auf einem guten Weg.” Foto Nina Stiller / Europäisches Yoga Festival

Für mehr Information (z.B. andere Musik), siehe ANPASSUNGEN & ERGÄNZUNGEN 3

43 Gedanken zu „☀️ 3.“

  1. Hallo!
    Bin gespannt wo die Reise hingeht.
    Ich liebe das Mantra! Danach bin ich immer ganz “herzig”!
    Allerdings macht sich die körperliche Ebene ziemlich bemerkbar, vor allem im rechten Fuß und Unterschenkel.
    Da hatte ich im vergangenen Frühjahr eine Lähmung aufgrund eines Bandscheibenvorfalls.
    Es summt und zuckt und puckert ganz ordentlich! Wobei es sich nicht unbedingt negativ anfühlt.
    Mal gucken…..

  2. Heute war mein 15 Tag mit Wirbel 3. Ich mag das Mantra und die Vorbereitung Übungen sehr. Seid einigen Tagen habe ich im rechten Oberschenkel Schmerzen freue mich aber jeden Tag auf’s neue wieder dieses Set durchzuführen.
    Vielen Dank
    Viola

  3. Meine 3. Seelenreise ist beendet, die ich sehr genossen habe. Nach gut der Hälfte der Zeit hat sich bei mir in den Beinen, Fersen und Füßen so einiges bewegt, und es hat etwas gedauert bis ich nicht mehr “herumgeeiert” bin. Nach dieser Zeit habe ich in der Entspanung eine wohlige Wärme in meinen Waden gespürt und dachte mir, dass ich jetzt wohl auf dem richtigen Wege bin. Freue mich sehr auf den nächsten Wirbel 😊Sat nam.

  4. heute ist Tag 36.
    nach anfänglichen starken Rückenschmerzen (ca 1 Woche lang), ging es mir von Mal zu Mal besser. Ich habe tatsächlich gelernt die Frösche zu lieben und mache immer doppelt so viele wie an welchem Tag ich bin. Die werde ich auch weiterhin beibehalten.
    Die Meditation fand ich immer schon sehr schön, ich habe sie häufig 11 Minuten gemacht, alles kürzer war mir zu wenig um wirklich in Konzentration und wenigstens ab und zu in Shunya zu kommen. Vergangenen Montag, nach dem letzten Ausbildungswochenende Mind und Meditation der Stufe 2 erkannte ich meine Lebensaufgabe, jetzt kann ich mich ans Karmaskript machen.
    Sat Nam

    Anhang

  5. Heute beende ich den 3. Wirbel. Das Ad Gureh Nameh hat mich immer abends begleitet und beruhigt, zentriert in meine Mitte gebracht. Häufig habe ich die Aufwärmübungen weg gelassen und länger gechantet. Wunderbar!
    Ich freue mich schon auf morgen und den Start in Wirbel 4, habe mir gerade dazu das Video angesehen.
    Sat nam, es tut so gut dabei zu sein!
    Voller Vorfreude auf dein Buch, lieber Satya Singh
    Herzensgrüße
    Steffi Dharam Jot

  6. Als ich von meiner Friedenswanderung zurückgekehrt war, habe ich die Kriya zum 41. Mal gemacht 🙂
    Rückblickend sehe ich wie sie mir jeden Morgen geholfen hat, die Richtung zu finden, meinen Weg zu sehen und mich an mich selbst glauben zu lassen. Natürlich regelt der Kosmos solche Sachen, aber ich bin trotzdem immer noch beeindruckt, wie gut die Seelenreise in meinen Lebensrhythmus passt und dass die 40 Tage Wirbel 3 genau bei meiner Ankunft voll waren!

    Anhang

  7. nach dem 40 . tag beim 3. wirbel:

    ich habe mich jeden tag darauf gefreut, bei mir “einzukehren” – und mich mit dem mantra zu öffnen.
    Ein innehalten, das ich als sehr nahrhaft empfinde.

  8. Lieber Satya, liebe Mitreisende,
    ich habe die 40 Tage am Donnerstag voll gemacht. Die Krähe und noch mehr die Frösche haben mich ziemlich angestrengt. Leider hab ich mit der Zeit Probleme mit meinen Knien bekommen und musste die Frösche stark reduzieren. Das Ad Gurey Nameh war sehr schön, aber ich hab keine so starke positive Wirkung gespürt.
    Jetzt bin ich erstmal froh um die Frosch-Pause 😉 und mal sehen, was kommt.
    Sat Nam, Mary

  9. Heute ist mein Tag 40 und es ist unglaublich, wie viel die Kriya in mir bewirkt hat. Ich spüre eine nie zuvor gefühlte Klarheit, welchen Weg ich gehen möchte, wofür ich hier bin. So viel drängt aus mir heraus und will verwirklicht werden. Da ist so viel Vorfreude und innere Gewissheit: Alles wird gut sein. Das macht mich unbeschreiblich leicht. Die Samen sind gesät und nun dürfen sie aufgehen. Etwas Wundervolles ist dabei in mir zustehen… Ganz herzlichen Dank, lieber Satya Singh, für dieses große Geschenk. 🙏
    Ich wünsche alle Weggefährten eine wunderwirkende Weitereise.
    Taj Priya

  10. Sat Nam,
    ich bin nun bei Tag 26 angekommen und habe seit ca. zwei Wochen Schmerzen in den Armen und Händen, die ich nie mit der Kriya in Verbindung gebracht habe.
    Ich liebe Armübungen und hatte auch nie vorher Beschwerden.
    Nun kam mir gerade bei der Kriya der Gedanke, dass meine Schmerzen eventuell daher kommen, dass ich noch nicht den Weg meines Herzens gehe und da die Arme ja die Verlängerung des Herzens sind…
    Hat vielleicht noch jemand ähnliche s erfahren?

    1. Sat Nam,
      ich habe ebenso Handgelenks-und Armschmerzen, aber ab der ersten Woche von Wirbel 2. (Bin jetzt bei Tag 30 Wirbel 3). Hatte aber gleichzeitig die Meditation zur Heilung vom Karma der Ahnen 40 Tage trotz Handgelenkschmerzen ausgeführt, da sie aushaltbar waren. Was ich nicht wusste: eine Physiotherapeutin sagte mir letzte Woche, dass meine Schulter nicht ganz in der richtigen Stellung ist, was sie sogleich korrigierte. Jetzt kann ich meine rechte Hand problemlos auf dem Rücken platzieren.
      Sie meinte: 40 Tage a 11 Min., kein Wunder, dass ich die Schmerzen noch nicht los bin!
      Das ist jetzt nur auf der körperlichen Ebene. Auf psychischer Ebene sind die Themen von Wirbel 2 und 3 allerdings absolut meine. Komme da aber noch nicht wirklich weiter…

      1. Danke.
        Ich weiß auch , dass es meine Themen sind, stecke da noch fest und die Arme und Handgelenke Schmerzen ….

  11. Nun ist heute Halbzeit. In den letzten 20 Tagen habe ich zwischen dem warm up und der Meditation die Vier “U”s geübt. Ich hatte nach Wirbel 2 das starke Bedürfnis nach Korrektur des Energieflusses. Die Wut, die so stark war, ist dann tatsächlich gleich in den ersten Tagen verflogen.
    Mir ist als ginge die Reise jetzt erst richtig los, als hätte ich mich jetzt erst in Bewegung gesetzt. So als wären die ersten 80 Tage die des Planens und Buchens gewesen und als würde ich mich erst jetzt auch physisch vorwärts bewegen.
    Ich mag, dass gerade viele bunte große Träume meinen Schlaf verschönern. 😴

  12. Sat nam,
    seit heute bin ich bei Wirbel 3 und möchte Wirbel 2 gar nicht recht aufgeben. Ich habe beschlossen, diese Erdung für mich beizubehalten und die Übung von Wirbel 2 einfach weiter im Alltag zu praktizieren. Es lässt mich in Hier und Jetzt eintauchen, ganz bei mir sein.
    Aad Gureh Nameh, herrlich! Heute Abend habe ich sie vor dem Bett meines Jüngsten (3 Jahre) praktiziert und er schlief voller Frieden und umhüllt von diesem Schutz wohlig ein.
    Ganz wunderbar!
    Ich freue mich auf diese 40 Tage
    Dharam Jot

  13. Sat Nam
    Ich habe heute mit dem 3. Wirbel angefangen.
    Trotz noch abklingender Grippe und Atemnot, konnte ich es genießen und diese wunderbare Kraft spüren.
    Ich folge meiner Intuition. Ich kann mich ändern.
    Immer wieder gelange ich an diese Punkte und freue mich darauf, mich jeden morgen damit zu verbinden. Sich auf einen Weg zu machen, bedarf der Füße und Beine und wie spannend, dass sich diese gerade melden. ..Und wie gut die Übungen tun…
    Vielen Dank euch Beiden für diese schöne Begleitung!
    LG an alle Seelenreisende und besondere an Machan Indra Kaur

  14. SAT NAM,
    seit elf Tagen bin ich jetzt bei der Seelenreise für den 3. Wirbel. Die Krähe und die Frösche tun sehr gut am Morgen und schenken Energie für den Tag. Die ruhige Dehnungsübung, die bisher in jeder Kriya vorkam, möchte ich gar nicht mehr missen. Sie ist perfekt für mich. Genau das, was ich brauche. Je länger, desto besser. Ich lerne in der Position los zulassen.
    Das Ad Gurey Nameh schwingt den ganzen Tag immer wieder in Gedanken nach und bringt mich in eine wunderbare Energie.
    Herzensgrüße
    KaringKaur

  15. Sat Nam,
    ich bin heute bei Wirbel 3 angekommen und werde gleich mit TAG 1 beginnen. Ich bin sehr glücklich das die Seelenreise in mein Leben gekommen ist.
    Eine Frage, das Buch erscheint ja erst noch, ich lese aber immer wieder, das hier von einem Buch/Konzept gesprochen wird, wo die Übungen ausführlich beschrieben sind. Wo kann ich das bitte finden???
    Vielen herzlichen 💕 Dank Satya für dieses Projekt.

    1. Hallo Shakta,
      Danke für dein Feedback
      Mein Buch “Kundalini Yoga als Seelenreise” erscheint am 29. Nov. Du kannst es jetzt schon vorbestellen bei Amazon (bitte eine Bewertung schreiben.

  16. Sat Nam lieber Satya und Mitreisende,
    Ich bin schon über 20 Tage auf der Reise mit dem 3 Wirbel, und es fühlt sich so richtig an. Am Ende der Meditation, wenn ich mich täglich frage, „ist es der richtige Weg für mich“? uberschwemmt mich so ein Glücksgefühl, da ich spüre, das ich mich auf richtigem Weg befinde. Es gibt kein Zweifel! Wo der führt weiß ich nicht, stelle mir auch keine Fragen. Ich gehe einfach Schritt nach dem Schritt weiter.
    Sat Nam ihr lieben

  17. heute ist der 3. Tag meiner Friedenswanderung (Friedenswanderung.com), und es ist toll jeden morgen die Kriya 3 zu machen: ich bin auf dem Weg. Es passt so perfekt zusammen! Auch wenn es mir nicht leicht fällt, meiner verrückten Idee zu folgen, einfach fremde Leute zu fragen, was für sie Frieden ist und was wir machen können um die Erde als Lebensraum zu erhalten. Jeden morgen beim meditieren denke ich: klar ist es der richtige Weg. Einfach weitergehen. Die Gelegenheiten werden schon kommen, der Kosmos wird’s schon machen!

  18. Sat Nam,
    Ich bin bei Tag 33 von Wirbel 3 und diese Meditation, sowie die Aufwärmübungen haben mir sehr gut getan. Mein Herz fühlt sich im Anschluss als ob es mit einem feinem Balsam umgeben und geschützt wäre.
    Anand Karam

  19. Liebe Seelenreisebegleiter,
    mittlerweile ist mir die Seelenreise jeden Morgen zur lieb gewonnenen Routine geworden.
    Inzwischen übe ich den dritten Wirbel. Da Einige im letzen Wirbel Probleme mit der Zeit hatten, möchte ich kurz meine Vorgehensweise erläutern:
    1. Lesen des Abschnitts im Buch
    2. Ansehen des entsprechenden Videos
    3. Mindmap erstellen für den Übungsablauf
    4. 40 Tage nach der Mindmap üben.
    Im Laufe des Übens wird das ein oder andere auf meinen Ausführungen ergänzt, aber ich verzichte bewusst ganz auf das Video, wenn die Abläufe erst einmal klar sind. So kann ich ganz bei mir ankommen und gut in den Tag starten. Anschließend Ishnaan – und alles wird gut 🙏

  20. Meinem Mann Wolf fällt ein Abschied immer sehr schwer – sein Thema! So auch mit den Wirbeln… er praktiziert momentan Wirbel 1-3 in Abfolge und fühlt sich sehr wohl dabei…. mit dem Beginn zu Wirbel 4 will er sich von Wirbel 1 verabschieden, bin gespannt ob es ihm gelingt!

    Ich selbst habe Wirbel 3 sehr genossen! Die Meditation habe ich oft 11 oder auch 31 Minuten gemacht – hier fällt es mir schwer mich zu trennen… aber die Vorfreude auf Wirbel 4 ist groß!

    Anhang

      1. … in Elmau zum Yoga Summit, um auch mal andere Yoga Richtungen kennenzulernen … das war Gymnastik wie Wolf sagt, aber die tut ja auch gut 😀

  21. Sat Nam,
    Ich bin jetzt seit einer Woche beim 3. Wirbel. Und seit heute morgen bin ich gefühlt wieder ruchtig in meinen 6h Rhythmus. Die ersten Tage war ich immer so arg müde, dass es mir schwer fiel konzentriert in der Meditation zu sein, obwohl ich dieses Mantra sehr Liebe. Heute Früh war irgendwie so eine schöne Verbindung zwischen Sexual- und Herzchakra…
    Krähen und Frösche machen immer richtig gut warm, dass ist genial – in meinem Zimmer ist’s grad morgens immer so kalt.
    Die Kriya zum 2. Wirbel habe ich sehr genossen und dieses Gefühl nach der Mediation … es war nie lang, aber intensiv – Klar und Leicht. Licht.
    Habe Lust sie zwischendurch immer mal mit dran zu hängen.
    Habe auch überlegt einfach noch weiter zu machen, aber nachdem ich den Text zu Wirbel 3 gelesen habe, hat’s mich dahin gezogen und passt grad auch einfach super.

    Mir gibt es total viel mich jeden Morgen auf meine Matte zu begeben und so in den Tag zu starten. Vielen lieben Dank dafür, Satya!

  22. Sat Nam lieber Satya & liebe Reisegruppe,
    heute habe ich mit Wirbel 3 begonnen und bin verzaubert von dem engelsgleichen Gesang deiner Tochter, Satya, bei der Meditation. Wunderschön!
    Überhaupt bin ich überwältigt, wie umfassend und intensiv dieses kurze tägliche Sadhana wirkt. Deine Seelenreise bringt mich sehr tief in meine Themen.
    Ich bin sehr dankbar, dass Du dieses große Geschenk mit uns teilst und freue mich schon auf das Seelenreise-Coach Training. Gibt es schon Informationen zu Anmeldung und Kosten?

  23. … seit 10 Tagen bei Wirbel 3 und freue mich jeden Tag auf‘s neue auf dieses Set!.. danach hüpfe ich voll Freude (Wirbel 2 endlich entkommen zu sein) in den Tag 🐸

    1. Liebe Ek Ong Kar Kaur,
      Alle Aufwärmungsübungen haben die gleiche Hintergrund-Musik: Mul Mantra von mein eigenen CD Sunrise Soundcurrent. Lieben Gruß, Satya Singh

      Anhang

      1. Lieber Satya,
        vielen Dank.
        Entschuldige bitte, ich habe die Frage heute nochmal gestellt und danach erst Deine Antwort gesehen.
        Es hat sich also erledigt, sollte sie nochmal gelesen werden.
        Liebe Grüße
        Ek Ong Kar Kaur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.