☀️ 6.

Wirbel 6 (L2) ist vernetzt mit deinen Bauchorganen, dem Blinddarm und mit dem dritten Chakra. Das bringt ein Element der Konfrontation in diesen Abschnitt der Seelenreise, was sich in der dazugehörigen 40-Tage-Kriya zeigt: „Tratakam Prozess“ (siehe Video).

Wirbel 6: „Ich bleibe dran.“ Foto: Nina Stiller / Europäisches Yoga Festival

GEDULD ZU HABEN, ZAHLT SICH AUS.

— yogi bhajan
Kundalini Yoga Video zum Mitmachen (16 Minuten) basierend auf das Buch “Kundalini Yoga als Seelenreise” von Satya Singh

Im Laufe der 40 Tage kannst du die Kriya aufbauen zu die ursprünglich angegebene Zeit: 11 bis 31 Minuten.

Für Unterstützung bei der Meditation und Hintergrund-Information überYogi Bhajan, siehe ANPASSUNGEN & ERGÄNZUNGEN 6

22 Gedanken zu „☀️ 6.“

  1. Die Zeit für Wirbel 6 war sehr fordernd für mich, erlebte sich nach einem zwischenzeitlichen Trauerwandlungsseminar nach Canacakis nur 10 Monate nach dem traurigen Verlust meines Mannes auch noch den Verlust meiner Schwägerin. Sehr fordernd für mich, während dieser Zeit, wo sich auch mein Körper sehr zeigte, ich auch kraftlos war, an def Praxis zu bleiben.
    Begleitet von Satya Singh bin ich seit Jahresbeginn auch auf der Reise zum Seelenreisecoach und begreife all diese Einschnitte als Erfahrungen auf dem Weg zu mir…

  2. Wirbel 6 war von den äußeren Umständen her eine sehr fordernde Zeit für mich, wieder ein Abschied in der Familie, dazu ein großes Lernen auf einem Trauerwandlungsseminar nach Canacakis und die Seelencoach- Ausbildung, dazu einfach einige Momente, wo mein Körper Ruhe gefordert hat. Doch ich merke auch die wachsende Kraft und Annäherung mit mir selbst, den Zugang zu mir, auch die Widerstände, doch ich gehe diesen Weg weiter. Danke für alle Begleitung und Stütze.

  3. Ich habe den Wirbel nun abgeschlossen. Mir ist es sehr schwer gefallen und ich habe 2x neu begonnen. Oft haben mir die Augen getränt und ich denke das ich viele „Altlasten“ noch nicht verarbeitet habe bzw diese noch einmal zum Vorschein kamen. Die Reise geht weiter und ich freue mich auf jede neue Begenung mit mir selbst.

  4. Schon wieder sind 40 Tage vergangen. Die täglichen Übungen sind zu einer sehr beruhigenden geliebten Routine geworden. Jeder Wirbel und die dazugehörigen Themen sind unglaublich spannend. Was alles passiert und wie sehr alles zusammenpasst.

  5. ich habe heute mit Wirbel 6 begonnen. die letzten 40 Tage haben mich unendlich viel Kraft gekostet um in meine Mitte, meine Balance zu kommen. Ich habe gekämpft, geweint, an mir gearbeitet. Die heutige Kriya des 6. Wirbels habe ich als extrem beruhigend empfunden. Als wäre ich bei einer Bergtour und habe nun einen Ruheplatz gefunden. In mir ist unglaubliche Ruhe und Zufriedenheit. Mich mit meiner Ungeduld zu konfrontieren ist ok. Ich gewöhne mir an, langsamer zu gehen und genau auf das zu sehen, was ich mache. Nichts mehr nebenbei, schnell, schnell. Ich fühle mich gut. Danke Satya. Namaste

  6. Sat Nam,
    Heute habe ich Wirbel 6 abgeschlossen. Ich habe am Anfang öfters gewechselt zwischen dem Bild von Yogi Bhajan und der Kerze. Die Kerze hat mir leider keine Tiefe gegeben, dagegen das Bild Tiefe und Entspannung.
    Ich bilde mir ein, besser schlafen zu können. Es ist (meistens) wirklich so. Eine schöne Erfahrung!
    Sat Nam
    Shanti Nishan

  7. Ich habe heute mit diesem Wirbel angefangen. Nach kurzer Zeit verschwimmt die blaue Flamme und wird eins mit dem Rest. Hole ich mich dann immer wieder zurück zum blauen oder ist das der „gewollte“ Zustand? Danke!

  8. Meine 40 Tage mit dem 6. Wirbel sind abgeschlossen. Die Phase hat mich schon herausgefordert. Oft hat mich das Flackern der Kerze gestört und erst bei der nachfolgenden Ruhezeit mit geschlossenen Augen kamen die Gedanken zum Stillstand. Wenn ich die Übungsreihe nach dem Abendyoga mit Dir, Satya Singh, angehängt habe, war es leichter. Vielleicht brauchte ich einfach nur mehr Vorlaufzeit für die Meditation😊

  9. Ich bin seit 16 Tagen dabei und meditieren mit der Kerze. Ich hatte bei Wirbel 1 angefangen und bin nun bei 216 Tagen. Ich hätte nie gedacht, dass ich es schaffe dabei zu bleiben Meine Seelenreise ist mir zu einem sehr wichtigen Begleiter in dieser schwierigen Corona Zeit geworden. Mit dem Online Yoga am Abend mache ich soviel Yoga, wie noch nie in meinem Leben und ich kann zusehen, wie es mich verändert in meinen Haltungen, physisch wie psychisch. Ich bin Satya und Simran tief dankbar für diesen Entwicklungsraum. Sat Nam Raj DevPreet

  10. SAT NAM,
    jetzt bin ich schon seit über 4 Wochen beim 6. Wirbel und werde nicht nur mit meinen eigenen Schwächen konfrontiert, was mir schon ausreichend zu schaffen macht, sondern gerade jetzt bei der Tratamka_ Meditation auf die Augen von YB kommen auch die Schattenseiten von YB ans Licht. Was soll es mir sagen? Kann ich noch Vertrauen haben, wo ich doch immer nur das Gute im Menschen sehen möchte? Es kommen so viele Gedanken und es macht mich sehr traurig! Ich ziehe jetzt die Kerze vor. Wahe Guru

  11. sat nam!
    ich fühle mich sehr wohl mit der kriya – bislang (6. tag) ist sie nur belohnend, mal sehen, ob/wann sich die schwächen zeigen …

    wie heißt bitte das mantra (plus interpret), das das „starren“ begleitet? Ich möchte die kriya gerne MIT mantrabegleitung verlängern …

  12. So begeistert bin ich bis diesem Wirbel bekommen. Es gab natürlich Tage wo es schwieriger war auf die Matte zu kommen, aber jetzt mit Tratakam, fehlt mir es fast dauern schwer. Ich spüre das es richtig für mich ist, die Seelenreise zu gehen aber Tratakam….
    ich kann nichtmal sagen was ist es, ich komme nicht richtig rein.
    Mit Yogi Bhajan, obwohl ich ihn nicht persönlich kannte, habe ich irgendwelche Thema. Möchte aber trotzdem Meditation mit seinem Bild machen und nicht mit der Kerze…
    Manchmal denke ich ich soll nach diesem Wirbel paar Tage Pause machen, und auf der andere Seite möchte ich sofort weitermachen…
    Es sind noch 10 Tage für meine Reise mit Yogiji…

    1. Etwa 5 Tage vor der Vollendung meiner 40 Tage, kamen die alte Geschichten vom YB ans Licht. Ich war kurz davor mit der Seelenreise und KY aufzuhören.
      Am nächstem Morgen habe ich die Kriya nicht mehr gemacht.
      Es hat sich aber nicht gut angefühlt. Am Abend habe ich die dann nachgeholt.
      Ich lasse mir meine Yoga nicht wegnehmen.
      Ich bin noch dabei

  13. Alte Bekannte!: diese Meditation habe ich schon mal 40 Tage lang 31 Minuten gemacht. Grade vor kurzem hatte ich das Bild von Yogi Bhajan noch in der Hand, und schon kommt die Tratakam in der Seelenreise dran. Jetzt muss ich nur das Bild wiederfinden…
    Ich erinnere mich, dass ich zuerst Schwierigkeiten hatte, in beide Augenlichtreflexpunkte gleichzeitig zu sehen. Es geht, wenn du nicht genau auf das Gesicht scharf stellst. So kannst du beide Augen gleichzeitig ansehen, ohne dabei richtig zu schielen.
    Ich freue mich darauf, diese Meditation eine Zeit lang zu machen, und habe gar kleine Angst, cool!

  14. Sat nam

    Heute ist der 30. Tag der Meditation. Es gibt Tage an denen es mir schwer fällt und meine Augen stark drähnen doch die meisten Tage fällt es mir leicht und ich komme in eine tiefe Stille. Gruß an Anand Karma 🙂

  15. Sat nam

    Daß ist nun der 3 Tag an dem ich die Meditation mache. Sie bringt mich in eine tiefe Klarheit ohne Gedanken. Und das in nur der Dauer des Videos. Werde in den den nächsten Tagen auf 11 min übergehen und bin schon gespannt. Wärend der Stufe 1 haben wir die Meditation schon mal 31 min gemacht und ich fand sie super. Ich hab mir oft vorgenommen sie noch einmal zu machen, hab aber nie die zeit gefunden. Jetzt hab ich die Gelegenheit sie ganze 40 Tage zu machen
    Wahe guru

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jeden Tag: 1 x schwitzen, 1x lachen…

assignment_turned_in Registrations
Password must be at least 7 characters long.
Password must be at least 7 characters long.
Powered by GOOGLE MAPS
Street Number
Street Address
City
State
Country
Zip Code
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

    
     
   
Please login to view this page.
Please login to view this page.
Please login to view this page.