Der Lebens-nerv

Karma

Energie-Mangel beheben

Ihre Vitalität reicht nicht für Veränderung und Flexibilität. So sind Sie aus einem Energie-Mangel an eine bestimmte Routine gebunden. Ist der Lebens-Nerv (der Energie-Kanal, der die Vitalität reguliert), wirklich frei?

Dharma

Zangenhaltung

Im Sitzen, die Beine vorgestreckt.
Einen Moment lang strecken Sie Ihre Armen über den Kopf um eine klare Empfindung zu haben, dass die Wirbelsäule gerade ist. 
Dann strecken Sie sich nach vorne unten und greifen Ihre Unterschenkel – oder, wenn Sie es ohne die Beine zu beugen schaffen, die Zehen.

Beim tiefen Einatmen kommen Sie hoch, beim Ausatmen beugen Sie sich mit möglichst geradem Rücken aus der Hüfte nach vorne.

Zeitdauer: 1 – 3 Min. (täglich, 40 Tage lang)

Hinterher legen Sie sich einen Moment lang auf den Rücken und ziehen die Knie zur Brust, umschlingen sie mit den Armen und entspannen in dieser Haltung eine Minute.

Der Lebens-Nerv ist ein Nadi (ein Energie-Kanal), der vom großen Zeh aus, über die Rückseite der Beine, an der Wirbelsäule entlang, über den Schädel bis zum dritten Auge (der Punkt zwischen den Augenbrauen) läuft. Er reguliert die menschliche Vitalität. Oft ist er blockiert an der Rückseite der Beine. Die bilden, aufgrund unseres sitzenden Lebensstils, einen der chronischen Schwachpunkte des Körpers, weil die Waden- und hintere Oberschenkelmuskulatur dauernd dazu neigt, sich zu verkürzen. Deshalb ist es so wichtig über diese Zangehaltung oder Vorwärts-Streckung die Energie immer wieder neu in den Fluß zu bringen.

Viel Freude!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.